Sommernächte: Tipps für erholsamen Schlaf

« Blog

Jede Jahreszeit hat zweifellos ihre Vorzüge. Im Herbst kann ein Spaziergang in einem der bunten Laubwälder gute Laune machen, im Winter ist es der erste Schnee, Weihnachtsmärkte oder wilde Schlittenfahrten und die Frühlingsgefühle bekommen wir sowieso, wenn alles um uns herum anfängt zu wachsen und zu blühen.  Trotzdem wünschen sich die meisten von uns den Sommer am sehnlichsten herbei. Die Temperaturen steigen und warme Nächte laden zum ausgiebigen Verweilen im Garten, auf dem Balkon oder im Park ein. Aber auch die schönste Sommernacht endet einmal und früher oder später müssen wir ins Bett. Doch vor allem in der heißen Jahreszeit kommen wir nicht immer gut zur Ruhe. Der Grund: Durch die Wärme schwitzen wir, wälzen uns von einer Seite auf die andere und fühlen uns am nächsten Morgen einfach nicht ausgeruht. Daher haben wir hier für dich die wichtigsten Tipps für traumhafte und erholsame Sommernächte.

Kühl schlafen
Sorge für gute Durchlüftung im Schlafzimmer. Im Sommer lüftet man am besten erst abends, wenn sich die Temperaturen draußen bereits abgekühlt haben. Wenn es nicht zieht oder zu laut ist, solltest du auch nachts das Fenster auflassen. So ermöglichst du eine gute Luftzirkulation und es wird nicht zu stickig im Raum.

Dunkelheit begünstigt einen besseren Schlaf
Im Sommer setzt bereits gegen 4 Uhr die Morgendämmerung ein. Damit die frühen Sonnenstrahlen nicht stören, also auf jeden Fall Gardinen oder Jalousien blickdicht zuziehen. Denn nichts ist schlimmer, als zwei Stunden bevor der Wecker klingelt aufzuwachen und nur noch darauf zu warten, dass man aufstehen muss.

Lauwarm duschen
Ja, richtig gelesen – lauwarm! Denn durch das warme Wasser erweitern sich die Gefäße, die Poren öffnen sich und die Körperwärme kann besser abgegeben werden.

Ausreichend trinken/ Wasser bereitstellen
Wir alle sollten es inzwischen wissen: Gerade im Sommer ist es extrem wichtig, den Körper mit genügend Wasser zu versorgen. Über den Tag verteilt empfiehlt es sich
mindestens zwei bis drei Liter zu trinken – im Sommer sogar eher noch mehr. Am besten stellst du dir immer eine Flasche frisch gesprudeltes Wasser bereit. So bleibt die Erfrischung in deinem Blickfeld und wird nicht so schnell vergessen. Auch nachts sollte das Wasser in Griffweite bereitstehen. Das spart den wachmachenden Gang zum Wasserhahn und du kannst erfrischt direkt wieder eindösen.

Übrigens: Ein qualitativ guter Schlaf ist wichtiger als ein langer. Wenn du diese Tipps befolgst, steht ausgedehnten Sommerabenden somit nichts im Wege.

 

Schreiben Sie uns

Sie können uns hier eine Nachricht hinterlassen. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.





[recaptcha class:reCAPTCHA3]